07.05.2017

aktuelle Informationen

Zinnfigurenfreunde Leipzig e.V. (ZFL)

Museumsnacht 2017


Mehr als 100 Besucher freuten sich in der Museumsnacht über das geöffnete Torhaus, stellten viele interessierte Fragen und äußerten sich ausnahmslos begeistert von den gezeigten Exponaten. Ein herzlicher Dank an die Freunde des Verbandes und unseres Vereins, die gemeinsam diesen Abend so erlebnisreich gestalteten.

Das Torhaus ist wieder uneingeschränkt nutzbar

Seit dem 29.04.17 ist das Torhaus wieder geöffnet. Nadine Roth, Winfried Kunz und Erhardt Straßburg übernahmen nach der Schädlingsbekämpfungsmaßnahme die Reinigung der Ausstellung und die Betreiber nutzten die Möglichkeit gleich noch vom stehenden Gerüst aus die Fenster von außen zu reinigen.

Ein herzliches Dankeschön an alle Beteiligten.

Das Torhaus ist verhüllt


Das Torhaus Dölitz wird von holzzerstörenden Insekten geplagt. Seitens eines Sachverständigen für Holzschutz wurde der Befall festgestellt und im Auftrag der Stadt Leipzig ein Bekämpfungskonzept erarbeitet. Diese Bekämpfung begann am 18.04.2017 und dauert noch bis 26.04.2017. In dieser Zeit bleibt auch der Durchgang gesperrt.

Ab 18.04. wurde das Torhaus zwei Tage lang eingepackt, wie beim Verhüllungskünstler Christo. Vom 20.bis zum 24.04. wird mittels einer computergesteuerten Begasung ein toxisches Gas eingeblasen, das 72 Stunden wirken muss. Ab 24.04.2017 erfolgt dann schon wieder die Lüftung des Gebäudes und der Rückbau der „Verhüllung“.

Beim Kontakt mit Luftsauerstoff zerfällt das Gas restlos. Es hinterlässt keine Rückstände auf Oberflächen. Mittels unterschiedlicher Meßstellen wird sichergestellt, dass nach der Begasung das Gebäude wieder gefahrlos begehbar ist.

Unsere Zinnfiguren können dann wieder aufatmen!

Weihnachtsfeier und Jahresabmalen

Das Jahr 2016 klang wie gewohnt mit einer gut besuchten ruhigen Weihnachtsfeier im Mückenschlößchen und ...
... einem durch diverse Krankheiten leicht geschwächten Jahresabmalen im Siegismund wieder ganz traditionell in Zinn aus.

Neu auf unserer Seite

Zur Erleichterung der Orientierung findet man nun am rechten Rand dieser Seite die letzten Änderungen. Diese Form ist ein zeitgemäßer Ersatz für die frühere Seite «Was ist neu»

Wir waren wieder auf der Hobby-Messe

Wir hatten zwar nur eine kleine Ecke am Stand der sächsischen Leibgarde, konnten aber viele nützliche Gespräche führen. Verblüffend ist, dass der überwiegende Teil der interessierten Besucher noch nie etwas von der Ausstellung im Torhaus Dölitz gehört hat und für die entsprechenden Hinweise sehr dankbar war. Der Vorstand dankt allen daran beteiligten Sammlerfreunden für ihren Einsatz und unseren uniformierten Verbandskollegen für die hervorragende Zusammenarbeit.

  Fotos:Schmidtchen

Neuer Einbruch im Torhaus Dölitz

In der Nacht vom Sonntag zu Montag, wurde im Torhaus Dölitz eingebrochen.
Es ist ein Schaden von fast 10 000 € entstanden. Eine Klärung mit der Versicherung hinsichtlich Übernahme der Schäden erfolgt in den nächsten Tagen.

Entwendet wurde der Verbandslaptop, mehrere hundert Gedenkmedaillen, sonstige Verkaufsware, Barspenden und aus dem verschlossenen Wandtresor die Schlüssel anderer Gebäude auf dem Gelände.

Schäden an der Ausstellung sind zum Glück nicht entstanden.

Zinnfiguren erobern Burg Schönfels

Fotos:Schmidtchen

Normalerweise schlummern Sammlerschätze in Pappkartons und Vitrinen in heimischen vier Wänden. Unsere Freunde von der KLIO Südwest-Sachsen haben ihre Schmuckstücke schon mehrfach öffentlich gezeigt. Nun haben sie im Museum Burg Schönfels wieder einen interessierten und engagierten Partner gefunden und mit ihm gemeinsam eine sehenswerte Ausstellung präsentiert, die am 4.9.2016 durch die Museumsleiterin und die Bürgermeisterin eröffnet wurde. Auch aus unserem Verein waren dazu Gäste angereist.

Dem Besucher bietet sich ein sehenswerter Einblick in die ganze Breite unseres Hobbys. Von historischen Raritäten bis zur Technologie der Figurenherstellung, von Märchen bis zur Zeitgeschichte, zwei- und dreidimensional ist für jeden etwas dabei. Und auch die Burg selbst, die von Leipzig aus gut erreichbar ist, läd wirklich zu einem Besuch ein.

Die Ausstellung wird bis zum 16.November gezeigt und man kan ihr nur zahlreiche Besucher wünschen.

Unser Verein beteiligte sich mit einem Stand ...

an der diesjährigen Börse zur KLIO Bundestagung in Eschwege, zu der auch zahlreiche Leipziger angereist waren. Es ist sehr zu begrüßen, dass die KLIO Ihre Tagung wieder an einen für viele erreichbaren Ort gelegt hat und damit ein Forum für Begegnungen und Kontakte zwischen den Sammlern schafft.


Fotos: Wehlitz/Schmidtchen

Unser jährliches Vereinsfest...

brachte auch dieses Jahr ein Treffen mit zahlreichen auswärtigen Vereinsmitgliedern und schön bemalten Figuren. Das Wetter meinte es gut mit uns und hielt bis (fast) zum Schluß durch. Der große Regen kam erst, als die meisten schon gegangen waren und so konnten wir uns im Freien direkt vom Grill bedienen lassen und gemütlich kloenen.

Presseecho

Marbod Gerstenhauer schrieb uns, dass der Tatort aus Weimar, wenn er auch als Krimi grenzwertig war und von seiner mühevoll gestalteten Arbeit fast nichts gezeigt hat, doch ein erstaunliches umfangreiches Echo ausgelöst hat. Die "Thüringische Landeszeitung" brachte am 24.Mai einen ganzseitigen Beitrag dazu, der schon mit einem Bild auf der Titelseite angekündigt wird.

Der Verband verweist auf folgenden Link, in dem das Torhaus Dölitz als Schau des Monats vorgestellt wird: www.lvz.de/Specials/Themenspecials/Leipziger-Museen/Ausstellungen/100.000-Miniaturen-Torhaus-Doelitz-zeigt-kunstvolle-Zinnfiguren

Zu Gast bei den Philatelisten

Wir hatten ja die Möglichkeit uns in Zusammenarbeit mit dem Merseburger Briefmarkenverein im Zuge einer größeren Briefmarkenausstellung (mit Wettbewerb) im Merseburger Ständehaus zu präsentieren. Drei Fahrten waren schon am Freitag notwendig, um alles vor Ort zu bekommen.

Ein Dankeschön an alle Beteiligten für diesen Einsatz..

Die Ausstellung wurde am Sonnabend mit einem Rundgang von Landrat und Oberbürgermeister eröffnet, die beide mit sichtlicher Begeisterung unsere Arbeiten betrachteten und gleich nach einer möglichen Sonderschau fragten. Unser Stand wurde von allen Besuchern der Briefmarkenausstellung nur so gelobt. Die Gäste staunen über unsere Arbeit und den Zeitaufwand der dahinter steckt und von ganz jung (3 Jahre) bis ganz alt ( 93 Jahre) fanden sie alle unsere Darstellungen toll. Da blieb nicht viel Zeit, um die mitgebrachten Figuren zu bemalen, so viele Fragen waren zu beantworten. Auch unsere Museumsflyer gingen weg, wie die besagten warmen Semmeln. Wir können nur hoffen das viele Besucher auch den Weg zum Torhaus in Dölitz finden werden.

Was mich persönlich erstaunt hat war,  mit welchem Aufwand auch die Freunde der Postwertzeichen ihrem Hobby fröhnen. Der Wettbewerb wurde mit einer knallharten Wertung geführt. Das einfache Sammeln von losen Briefmarken ist out. Heute geht es um die Postgeschichte, um bestimmte Themen und Länder. Dazu gehören Marke + Briefumschlag/Karte + Poststempel, die Geschichte dazu und die entsprechende Präsentation.

J. Winzer

Die diesjährige Museumsnacht am 23.April ...

wurde trotz der fehlenden Busanbindung ein voller Erfolg. Die anwesenden Sammlerfreunde konnten sich über zahlreiche sehr interessierte Besucher freuen und die Freunde von der Gardemarine sorgten ihrerseits für Höhepunkte schon vor dem Haus und eine gute Verpflegung.

Unsere Hauptversammlung im Mückenschlößchen


Foto: Wehlitz

am 20.2.2016 fand wieder unter großer Beteiligung und in der gewohnten Eintracht statt.

Verabschiedet wurden zwei kleinere formale Satzungsänderungen, die Beibehaltung des Mitgliedsbeitrages von 50 Euro/Jahr auch für 2017 und das Thema der neuen Vereinsfigur: Einzug der Preussen 1866

Eine ausführlichere Info findet sich in unserer Vereinszeitung.

aktuelle Informationen zum Torhaus Dölitz

Im Zusammenwirken mit unserem Verein hat der Betreiberverband Umbauarbeiten an der Ausstellung gestartet. Geplant ist u.a., einen Raum im Torhaus der Geschichte und Entstehung der ZInnfigur zu widmen. Dafür benötigen wir die Unterstützung unserer Sammlerfreunde. Eine Vitrine soll die Geschichte der Zinnfigur von den Anfängen bis heute darstellen. Wer kann uns dafür alte Figuren (Kopien reichen auch) zur Verfügung stellen? Diese Figuren werden in einer neu anzufertigenden verschlossenen Vitrine mit Leihvertrag und Versicherung ausgestellt. Auch Fotos von solch alten Figuren würden uns weiterhelfen. Wichtig dabei ist die Geschichte zu diesen Figuren. Auch Hinweise auf Quellen und wo etwas im weiten Internet zu finden ist sind wilkommen. Informationen bitte per mail an joerg.winzer@t-online.de oder auch per Post direkt an Jörg.

In Bezug auf eine Unfallversicherung hält der Verband eine unpersönliche Gruppenversicherung für nicht bezahlbar und eigentlich auch überflüssig, da 75 % der Deutschen eine private Unfallversicherung haben, die Unfälle in der Freizeit absichert. Bei Arbeitseinsätzen wird darauf hingewiesen, dass die Teilnehmer nicht über den Verband versichert sind, sondern nur über eine ggf. vorhandene eigene private Versicherung. Wer keine hat, sollte vielleicht nicht an solchen Einsätzen teilnehmen.

Zum Stand der sonstigen Maßnahmen gibt es vom Verband folgende Infos:
Nach Gesprächen mit der Stadt, wird das Stallgebäude zwischen Mai und Oktober mit den noch verwertbaren alten Dachziegeln des Torhauses gedeckt und die Balken der ersten Etage erneuert. Weitere Sicherungsmaßnahmen des Gebäudes folgen. Somit sind wir weiterhin gut im Plan und können im nächsten Winter die neue Elektrik im Gebäude einbringen und den Boden der ersten Etage im Stallgebäude einbauen. Unser Ziel in spätestens 3 Jahren mit dem Stallgebäude fertig zu sein, kommen wir mit großen Schritten entgegen.

Als nächstes wäre dann das Dach des Verwalterhauses dran. In diesem Jahr kommen an die Brücke zum Torhaus noch 2 weitere Strahler zum Beleuchten des Torhauses dran. Die Giebelseite des Torhaus wird nach Pfingsten saniert (neu geputzt und gestrichen). Nach jetzigen Stand bekommen wir in den nächsten 2 Wochen ca. 100 Tonnen Erde (kostenfrei) um im Gelände, dass ein oder andere Loch zu füllen und Unebenheiten auszugleichen.

Das Schaugießen im Torhaus

am 13.2.2016 fand wieder einmal reges Interesse, bei den dazu gekommen Besuchern.

Ein herzliches Dankeschön an alle Beteiligten für Ihren Einsatz.


Foto: Wehlitz

 

 


Foto: Wehlitz

Gesprächsrunde von Gründungsmitgliedern unseres Vereins am 12.2.2016

An diesem Abend trafen sich im Mückenschlößchen der Großteil der heute noch im Verein aktiven Gründungsmitglieder von 1991. Nach dem Gedenken an die aus diesem Kreis inzwischen verstorbenen SF folgte eine lebhafte Diskussion über die letzten 25 Jahre und die gegenwärtigen Perspektiven unseres Vereins. Der Vorstand nutzte die Möglichkeit, diesem Kreis herzlich für seine damalige Initiative und die seitdem gezeigten Aktivitäten zu danken.

Vorstandsklausur am 6.2.2016

Der Vorstand traf sich auch in diesem Jahr zu einer ganztägigen Tagung. Schwerpunkte waren die Mitgliederentwicklung und die geplante Neugestaltung der Erdgeschoßzone im Torhaus. Vorgesehen für 2017 ist die Wiederaufnahme jährlicher offener Sammlertreffens mit renommierten Referenten, aber wegen der bekannten Überschneidung mit dem Völkerschlachtjubiläum nicht wieder im Oktober, sondern zu einem alternativen Zeitpunkt.


Foto: Winzer

aktueller Einsatz beendet und neuer geplant.

5 tatkräftige Sammlerfreunde haben unter Einsatz ihrer Gesundheit (es war recht staubig) den letzten Raum entkernt. Alles ab und raus, alles? Nein, es muss Teil 2 folgen.
In den beiden rechten Räumen muss der Fußboden komplett raus, ca 20 cm müssen per Schaufel entsorgt werden.

Dafür brauchen wir am 13.2. 2016 ca 8 Leute (je Raum 4), damit im laufe des Jahres ein neuer Fußboden aufgebaut werden kann.


Ansprechpartner Jörg Winzer und Erhard Straßburg.

 
 
 
Bis zum Beginn der Bauarbeiten im Januar 2016 zeigt Regina Haustein im Erdgeschoss des Torhaus Dölitz über die Weihnachtsfeiertage ein paar feine Zinnarbeiten zum Thema "Märchen".

Am 30.10.2015 wurden die unserem Heft bereits vorgestellten Dioramen von Martin Sauter zur Ungarnschlacht 955 in Anwesenheit von Bayerns Landwirtschaftsminister Helmut Brunner feierlich übergeben. In dem neu errichteten Pavillon werden nicht nur die 12.120 Zinnfiguren ein akribisch gestaltetes Bild der Geschichte zeigen, sondern dem Besucher wird auch die Technologie der Zinnfigur selbst vorgestellt. Die Öffnung für Besucher wird sich jedoch noch etwas verzögern, bis das Infobüro personell besetzt ist.

Am Samstag,dem 19.9.2015, wurde in einem zweiten Arbeitseinsatz das Verwalterhaus endgültig entrümpelt. Ein herzliches Dankeschön an die SF Winzer, Straßburg, Kliesch, Noski, Münchow, Tschoersch, Rüdiger, C.Bähr, Eichhorn, Arndt, Kunz und die zahlreichen Mitglieder des Verbandes Jahrfeier 1813.

Vielen Dank auch an Melanie Wolf, die an diesem Tag die Leitung der Malschule übernahm.


(Foto: Grobe)

Der Förderverein macht weiter ...

und wird auch künftig das Deutsche Zinnfigurenmuseum auf der Plassenburg in Kulmbach unterstützen. Auf der Hauptversammlung am 7.August 2015 wurde ein neuer Vorstand gewählt, der nach den Irritationen der letzten Monate wieder neu durchstarten will. Unser Verein hat ihm dafür die volle Unterstützung der Leipziger Zinnfigurenfreunde zugesagt.

Der neue Vorstand traf am Rande des Nürnberger Sammlertreffens am 19.9.2015 zu einer ersten Ideenfindung mit den Vorständen von KLIO, VFZ und ZFL zusammen und wird Anfang Oktober bei der Kulmbacher Stadtverwaltung ausloten, wie das Zusammenwirken im Interesse des Deutschen Zinnfigurenmuseum verbessert werden kann.

Entsprechend dem Beschluss des Vorstandes hat unser Verein dabei offiziell die Mitgliedschaft als juristische Person beantragt und auch KLIO und VFZ erwägen einen solchen Schritt, um damit die Stellung des Fördervereins gegenüber Institutionen auch als Vertretung der Sammler aufzuwerten.

Noch erheblichen Änderungsbedarf ...

sieht das Bayrische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz in seinem Antwortschreiben an die Fa. E.Heinrichsen vom 16.7.2015 gegenwärtig an dem Leitfaden der Europäischen Chemikalienagentur zu dem ab 1.Juni 2016 in Kraft tretenden Bleiverbot.

Darunter falle auch eine Klarstellung, dass Sammelobjekte (analog zur Spielzeugverordnung) nicht unter diese Beschränkung fallen sollten, weil sie unter vorhersehbaren Verwertungsbedingungen nicht von Kindern in den Mund genommen werden. Dazu verweist das Ministerium auch auf die Wichtigkeit einer breiten direkten Beteiligung aller Betroffenen und ihrer Verbände an derartigen Konsultationen der EU.

Optimismus trotz Bleiverbot ...

verbreitet die Staatsministerin Dr. Monika Grütters in einem Schreiben an unseren Verein. Sie betont , dass unsere Zinnfiguren durch einen in der Tat schützenswerten traditionellen Herstellungsprozess entstehen und schätzt nach Prüfung in Ihrem Haus und dem Bundesumweltministerium ein, dass diese Herstellung trotz des hohen Bleianteils weiter möglich sein wird, zumindest soweit ausgeschlossen werden kann, dass diese Sammelobjekte in Kinderhände gelangen.

Zu den vielfältigen Tätigkeiten ...

in unserem Verein gehört auch der Auftritt unserer Thüringer Freunde am 16.5. dieses Jahres bei der Thüringer Modellbauausstellung in der Arnstädter Stadthalle .

leider nehmen die Sachbeschädigungen, Einbrüche und Diebstähle am Torhaus Dölitz kein Ende ...

Von Mittwoch, dem 03.06. zum Donnerstag, dem 04.06.2015 wurde in zwei Nebengebäude auf dem Gelände des Torhauses Dölitz eingebrochen und mehrere Türen stark beschädigt. Der Sachschaden, der dabei entstanden ist, beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Gestohlen wurde zum Glück außer 2 Bier und paar Euros nichts weiter.

Durch viele fleißige Helfer wurden die beschädigten Türen am letzten Wochenende wieder instand gesetzt und deutlich verstärkt. Vielen Dank. dafür!

               Fotos: VJV Leipzig 1813

Der erste Sammlerabend im neuen Domizil ...

war ausgesprochen angenehm. Es gab interessante Mitbringsel und ein lebhaftes Gespräch darüber. Die leckere Speisekarte und bezahlbare Preise führten auch promt dazu, ein längeres Verweilen angenehm zu machen. Also ein rundum guter Start.


Fotos: Winzer

Die Arbeiten an "Connewitz" gehen zügig weiter

Selbst am Himmelfahrtstag und natürlich auch am letzten Sonnabend wurde wieder kräftig gearbeitet. Jetzt wird die Landschaft schon bald perfekt.


Fotos: Schmidtchen

Dölitz Fotos gesucht

Wer findet in seinem Bestand oder in Nachlässen noch Fotos aus der Frühzeit der Ausstellung im Torhaus Dölitz (Bauzustand, Arbeitseinsätze, Sonntagsdienste, Ausstellungsräume) für unsere Vereinschronik?

Bitte meldet Euch bei L.Schmidtchen

Achtung:


Das Ordnungsamt straft vor dem Torhaus parkende Fahrzeuge mit 35 Euro ab, weil es sich um ein Landschaftsschutzgebiet handelt. Dies gilt jetzt auch für die rechte Seite.

Letzte Änderungen

Datum    - Seite
07.05.17 - Aktuelles
02.05.17 - Aktuelles
23.04.17 - Aktuelles
12.04.17 - Baumaßnahmnen Torhaus

Wandkalender

Der Verband Jahrfeier Völkerschlacht hat für das Jahr 2015 einen Wandkalender im DIN A4-Format vom Torhaus Dölitz produziert. Dieser ist im Torhaus Dölitz erhältlich. Die Erlöse fließen in den Betrieb des Museums. (Muster hier ansehen)

Der Kalender ist immer noch ein schönes Andenken mit vielen interessanten Bildern vom alten Schloß Dölitz und wird jetzt ermäßigt für 5 Euro angeboten.